http://kirchengemeinde-friedewald.de +++ Liebe Gemeindemitglieder, die Kirchengemeinde wird der Empfehlung der Landeskirche, alle gottesdienstlichen und gemeindlichen Veranstaltungen bis Ende April auszusetzen, folgen.

Licht der Hoffnung – Wir halten uns fern und sind füreinander da

 

Gerade in Zeiten der Isolation ist es wichtig, miteinander Gemeinschaft im Glauben zu haben, zu beten, die Hoffnung nicht aufzugeben und – so gut es eben möglich ist – füreinander da zu sein. Deshalb lädt die Kirchengemeinde am Dreienberg alle Menschen in Friedewald ein, sich an der Aktion „Licht der Hoffnung“ zu beteiligen.

Tägliche Andacht

Immer um 18:00 Uhr wollen wir zu Hause eine Kerze anzünden, die Kerze – wenn möglich – ans Fenster stellen und gemeinsam eine Andacht feiern, die ich Ihnen täglich zur Verfügung stelle. Wer die tägliche Andacht bekommen möchte, kann sie per Email, per whatsapp oder auch per täglichem Briefeinwurf bekommen. Bitte melden Sie sich per Telefon oder per Email und teilen mir mit, in welcher Form Sie die Andacht erhalten möchten (06674 / 266 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die Kerzen, die man anzünden kann, können in den Kirchen abgeholt werden. Sie liegen in den jeweiligen Kirchen in der Nähe des Altars.

Die Kirche in Friedewald ist täglich zwischen 10:00-18:00 Uhr geöffnet, die Kirchen auf den Dörfern sonntags zwischen 10:00-18:00 Uhr. Beginn der Aktion ist Sonntag der 22. März.

Tagebuch – Licht der Hoffnung

Außerdem starten wir auf unserer Homepage (www.kirchengemeinde-friedewald.de) die Rubrik Tagebuch – Licht der Hoffnung. Dort können Sie täglich Bilder, Gedanken und Ideen, die Ihnen in diesen Tagen kommen, miteinander teilen. Fühlen Sie sich frei, mir das, was Sie bewegt und was Ihnen durch den Kopf geht, zu schicken und auf diesem Weg mit den Menschen aus der Gemeinde zu teilen.

Einkaufsservice

Wenn Sie derzeit Ihre Einkäufe für das tägliche Leben nicht selbst erledigen können oder als Vorsichtsmaßnahme nicht einkaufen gehen möchten, können Sie gern unseren Einkaufsservice nutzen. Kathy Hilbrig organisiert zusammen mit dem Kirchenvorstand den Hilfsdienst, der z.B. Lebensmittel zu den Betroffenen nach Hause bringt. Wenn Sie selbst Hilfe benötigen oder beim Einkaufsservice mithelfen möchten, zögern Sie nicht, sich bei Kathy Hilbrig (06674 / 918890) oder im Pfarrbüro zu melden.

Wer in dieser Zeit, in der sich ganz viel verändert und viele Gedanken in unseren Köpfen sind, seelsorgerliche Hilfe benötigt, kann sich gern an mich wenden.


Bleiben Sie behütet!

Ihre Pfarrerin
Julia Kaiser

Flyer: Tagebuch Licht der Hoffnung

Liebe Gemeindemitglieder,

die Kirchengemeinde wird der Empfehlung der Landeskirche, alle gottesdienstlichen und gemeindlichen Veranstaltungen bis Ende April auszusetzen, folgen. Die Empfehlung der Landeskirche finden Sie unten in gekürzter Form.

Die Konfirmationen, Jubelkonfirmationen, Trauungen und Taufen werden auf Sommer und Herbst verschoben.

Ich bin weiterhin telefonisch oder per mail (06674/266 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) für Sie zu erreichen und werde Ihnen über unsere Internetseite hier  www.kirchengemeinde-friedewald.de mitteilen, welche Angebote es für die Karwoche und Ostertage in den einzelnen Kirchen geben wird.

Ihre Pfarrerin

Julia Kaiser

 

Aktuelle landeskirchliche Empfehlungen»

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

aufgrund der aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Institutes im Blick auf den Virus wende ich mich heute an Sie mit Handlungsempfehlungen im Umgang mit kirchlichen Veranstaltungen. Der Aufruf der Bundesregierung, nach Möglichkeit auf Sozialkontakte zu verzichten, ist im Augenblick kein Widerspruch zu gelebter Nächstenliebe, sondern ihr Ausdruck. Für die kirchliche Arbeit bedeutet das, dass wir unsere Arbeitsformen, wo immer es möglich ist, an die aktuelle Lage anpassen müssen. Darum empfehlen wir Ihnen

  1. Gottesdienste und weitere kirchliche Veranstaltungen abzusagen, vorerst bis Ende April. Stattdessen bitten wir Sie, die Kirchenräume nach Möglichkeit offen zu halten und die Glocken weiter zu läuten, auch zu den Gebetszeiten. Wir regen an, Gebetstexte zum Mitnehmen auszulegen.
  2.  Wir raten dazu, Konfirmationen und Jubelkonfirmationen auf den Sommer oder Herbst zu verschieben. Das Gleiche gilt auch für Taufen und Trauungen.
  3. Tote zu bestatten ist ein Werk der Barmherzigkeit. Daher bitten wir Sie,Trauerfeiern nach Möglichkeit durchzuführen. Dazu gehören auch die Bestattungen von Menschen, die am Corona-Virus gestorben sind. Wir bitten darum, Pfarrerinnen und Pfarrer, die selbst zur Risikogruppe gehören, in den Kooperationsräumen zu vertreten.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir dazu beitragen, Ansteckungsrisiken zu reduzieren und zugleich die Botschaft von der Liebe Gottes weiter zu sagen und Sorgenetze zu knüpfen. So wird es hoffentlich gelingen, die Menschen in dieser ungewöhnlichen Situation gut zu begleiten. Wir stehen dabei gemeinsam vor der Herausforderung, das kirchliche Leben nicht zum Stillstand zu bringen, sondern es in anderen Formen weiter zu führen. 

Möge uns dabei das Wort auf 2. Tim 1, 7 stärken und begleiten:

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

"Der Aufruf der Bundesregierung, nach Möglichkeit auf Sozialkontakte zu verzichten, ist im Augenblick kein Widerspruch zu gelebter Nächstenliebe, sondern ihr Ausdruck."

Aktuelle Information:
In Rücksprache mit den PfarrerInnen des Kooperationsraumes sind wir überein gekommen, vorerst keinen neuen Konfirmationen festzulegen, um die weitere Entwicklung abzuwarten.

Bischöfin Dr. Beate Hofmann
In der Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald finden bis Ende April keine Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen statt.
Auch die Konfirmation fällt vorerst aus.
Auf der Internetseite hier werde ich Sie über gottesdienstliche und seelsorgerliche Angebote informieren.
Am Sonntag, den 15.03. kann man sich ab 09:00 unter  www.ekkw.de  eine Videoandacht der Bischöfin ansehen.
Ihre Pfarrerin
Julia Kaiser
 

.

Es gibt etwas Neues in Friedewald! Habt ihr Lust gemeinsam Geschichten aus der Bibel zu hören, Lieder zu singen, gemeinsam zu spielen und zu lachen und in der Kirche als „Kibitz-Chor“ aufzutreten?

Habt ihr Lust Neues zu erfahren und vielleicht auch mal hinter die Kulissen in der Kirche zu blicken?

Dann seid ihr ganz herzlich eingeladen, mittwochs von 16-17 Uhr ins Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Friedewald zu kommen.

Ab dem 05.02.2020 freuen sich Pfarrerin Julia Kaiser und das „Kibitz“-Team auf euch!

 

Terminplan "Kibitze"

LogoKibitze

„Grün, grün, grün sind alle meine Kleider…“ dieses und andere Lieder erklangen beim Gemeindenachmittag am 22. Januar im Gemeindehaus. Thema war die Farbe „Grün – Mit viel Hoffnung ins neue Jahr“. An diesem Nachmittag wurde nicht nur viel gesungen, sondern auch viel erzählt, gerätselt und auch gelernt. Wussten Sie zum Beispiel, woher die Redewendung „dasselbe in grün“ stammt oder warum man jemanden „über den grünen Klee“ lobt? Oder hätten Sie gewusst, dass „giftgrün“ die Lieblingsfarbe Napoleons war, die ihm allerdings wegen einer großen Menge an Arsen zum Verhängnis wurde? Auch Bibelstellen, in der die Farbe grün vor kommt, wurden vorgelesen und reflektiert und neben dem geistigen kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: unter anderem eine Grünkäppchentorte erfreute unsere Herzen und jeder durfte selbst gemachte Smoothies – eine leckere und gesunde Mixtur aus verschiedenen Obstsorten, Spinat und Kräutern – probieren.

Ein geselliger und fröhlicher Nachmittag ging zu Ende, an den sich jede Besucherin noch dank eines kleinen Glücksbringers für das neue Jahr erinnern kann.

Wir laden ganz herzlich ein zum nächsten Gemeindenachmittag am 19. Februar mit dem Thema „Karneval feiern mit Tänzen im Sitzen“.

 

 

20200121 193542 resized

GemeindenachmittagGruen


IMG 20200122 WA0011

Unterkategorien

   
© Ev. Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald