http://kirchengemeinde-friedewald.de +++Lebendiger Adventskalender Wenn Sie sich an der Aktion beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Annika Siebert, E-Mail: annika.siebert@gmx.de oder telefonisch unter 06674 8352.+++Erntedankfest auf dem Bauernhof 14. Oktober 2018 ab 11.00 Uhr auf dem Rhönhof LebensArt in Hillartshausen!+++

In ganz Europa werden am Internationalen Tag des Friedens, dem 21. September, von 18.00 bis 18.15 Uhr die Glocken geläutet werden.

Jahrtausende lang gab es praktisch keine Generation, die nicht wenigstens irgendeine Form von Krieg am eigenen Leib erleben mußte. Erst seit 1945 ist zumindest in Deutschland Frieden Normalzustand und Krieg kaum mehr vorstellbar. Jugoslawien 1991-99 und jetzt in der Ukraine.

Das Läuten der Glocken soll deshalb besonders auch darauf hinweisen, daß Frieden oder auch nur Abwesenheit von Krieg keine Selbstverständlichkeit ist, sondern immer wieder unseren Einsatz braucht.

Außerdem rufen Glocken zu Gebet und Gottesdienst und mahnen uns damit jedesmal, wenn sie läuten, an Jesu Wort: „Selig sind, die Frieden stiften.“ (Matthäus 5). Denn: „Ich weiß wohl, was für Gedanken ich über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.“ (Jesaja 2911)

Deshalb herzliche Einladung zu einer

Andacht zum Friedensläuten

am 21. September um 18.00 Uhr

in der Kirche in Friedewald.

Ch. Rode, Pfr.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt auf unserer Internetseite und mit den Monatssprüchen für die kommende Zeit!


Ein Jahrhundertsommer liegt hinter uns im September: Was für manchen nur Hitze, Dürre, Ernteausfall war, brachte aber auch Sonne, Urlaub und Leichtigkeit.


Gott hat alles schön gemacht zur rechten Zeit, auch hat er die Ewigkeit den Menschen ins Herz gelegt. Nur daß der Mensch nicht das Werk ergründen kann, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. Prediger 3.11

Wahlmonat Oktober: Bayernwahl, Hessenwahl, Bürgermeisterwahl: Wieviel Verantwortung wir auch übernehmen – als Wählende, als Gewählte und sonst: Wie gut, daß es einen gibt, der mehr kann und besser weiß:


All mein Sehnen, Herr, liegt offen vor Dir, mein Seufzen ist Dir
nicht verborgen. Psalm 3810


Trüber Monat November. Doch Totensonntag wird zum Ewigkeitssonntag, zum Ausblick auf das Paradies, das nach dem Tod folgt:


Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus
dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut
für ihren Mann. Offenbarung 212


Im Dezember wartet alles auf Weihnachten. Aber freue ich mich wirklich, daß Gott selbst zu mir persönlich kommt – so wie die Heiligen drei Könige es taten?


Als sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
Matthäusevangelium 210

Pfr. Christoph Rode

Einladung zum Mitmachen
Lebendiger Adventskalender 2018


Dank aller Gastgeberinnen und Gastgebern und derer vieler kreativer Gedanken und Mühen konnte der „Erste Lebendige Adventskalender 2017“ ein solcher Erfolg werden. Durch die Aktion konnte ein wenig Besinnlichkeit
und Freude in die hektische Adventszeit gebracht werden. Daher wollen wir den „Lebendigen Adventskalender“ auch in diesem Jahr wieder auf die Beine stellen.


Was ist der „Lebendige Adventskalender“?
Für jeden Abend erklärt sich jemand bereit vor der eigenen Haustür eine kleine Adventsfeier zu gestalten. Im Fenster sieht man eine Zahl zwischen 1 und 24, je nachdem an welchem Tag man an der Reihe ist. Das
Fenster wird von jedem individuell dekoriert und beleuchtet. Die Inhalte sind frei gestaltbar. Man steht beieinander, plaudert und erzählt. Der Sinn von Advent und Weihnachten wird bei einem solchen Miteinander
neu entdeckt, gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit. Die Feier beginnt jeden Abend um 18.00 Uhr vor einem anderen Haus. Weder Kirchenmitgliedschaft noch andere soziale Beziehungen spielen bei der
Teilnahme als Gastgeber oder Besucher eine Rolle.


Wenn Sie sich an der Aktion beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Annika Siebert,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 06674 8352.
Für Fragen und Anregungen zum „Lebendigen Adventskalender“ stehen Ihnen Herr Pfarrer Rode, Tel.: 06674 266 und Frau Annika Siebert, Tel.: 06674 8352 gerne zur Verfügung.

Herzliche Einladung zum 14.10.2018!
Erntedankfest auf dem Bauernhof


Eins der wichtigsten Feste im Kirchenjahr ist das Erntedankfest. Wir danken Gott für die Ernte. Wir danken für alles, was wir fürs Leben brauchen. Erntedankfest will uns Mut machen, das Leben zu feiern.


Deshalb lädt die Kirchengemeinde herzlich ein zu Gottesdienst und Fest

am


14. Oktober 2018
ab 11.00 Uhr
auf dem Rhönhof LebensArt in Hillartshausen!

Nach dem Gottesdienst um 11.00 Uhr gibt die Möglichkeit zu Mittagessen und anschließend Kaffeetrinken sowie zur Erkundung des Hofs.


Ch. Rode, Pfr.

   
© Ev. Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald