Gemeindenachmittag 5. Juli - Fahrt zur Mohnblüte +++ Neues Kirchturm-Echo ist in Arbeit +++ http://kirchengemeinde-friedewald.de +++

Am 14. Dezember fuhren gleich zwei Busse vollgeladen mit fröhlichen Gemeindegliedern von Friedewald nach Sargenzell, um sich die Krippenausstellung anzuschauen.

Dort wurden wir von Herrn Quell begrüßt, der seit Jahren im Verein der „Hünfelder Krippenfreunde“ aktiv ist und bekamen eine Einführung zu den 48 Krippen, die zur 14. Krippenausstellung in der Alten Kirche Sargenzell ausgestellt waren. Aussteller waren sowohl Krippensammler als auch Bildhauer.

Er erklärte uns, dass Krippendarstellungen seit jeher Ausdrucksmittel der Heilsgeschichte der Geburt Christi seien. Die Art der Darstellung sei immer bunt und vielfältig. So konnten bei der Ausstellung sowohl traditionelle Krippen – besonders bewundert wurde eine Wurzelkrippe, die mit Schwämmen aus dem Wald gestaltet war – als auch eine moderne Krippe, die dem Zweck der Gesellschaftskritik und Provokation dient, bewundert werden.

Neben einer Vielfalt von Krippendarstellungen wurde uns auch eine Sonderausstellung im Chorraum der Kirche mit dem Titel „Weihnachten bei Freunden" präsentiert. Die Sonderausstellung gab uns einen kleinen Einblick in die Krippentraditionen aus Hünfelds Partnerstädten (Landerneau/Bretagne, Proskau/Oberschlesien/Polen, Steinberg im Vogtland/Erzgebirge, Geisa/Thüringen und Neustadt an der Tafelfichte).

Den Nachmittag ließen wir bei Weihnachtsliedern, Leberkäse und Brötchen im Gemeindehaus in Friedewald ausklingen.

   
© Ev. Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald