http://kirchengemeinde-friedewald.de

Am 5. Mai durften wir als Gemeinde einen wunderschönen Himmelfahrtsgottesdienst unter freiem Himmel im Pfarrgarten genießen. „Schauen Sie einmal in den Himmel? Was sehen Sie?“ waren die ersten Sätze der Predigt. „Nichts“, war die Antwort der Gemeinde. Ein strahlend blauer und völlig wolkenloser Himmel erfreute an diesem Tag unsere Herzen und das obwohl wir die Worte „Sei gepriesen für Wolken, Wind und Regen“ in einem Lied sangen. „Manchmal bekommt man einen Gruß vom Himmel“ war Thema der Predigt. Himmelfahrt ist ein Tag, um den Blick in den Himmel zu heben und gleichzeitig ein Tag, um den Blick auf die Menschen um uns herum zu lenken. Denn ein Gruß vom Himmel können wir alle sein. 

Am Himmelfahrtstag wurden auch die neuen KonfirmandInnen der Gemeinde begrüßt und gemeinsam verbrachten wir den Tag bei Gegrilltem und Getränken, Kaffee und Kuchen und genossen das Miteinander. Einige KonfirmandInnen nutzten gleich die Gelegenheit, um ihre ersten Unterschriften zu sammeln.

Ich danke allen, die zum Gelingen für diesen „geschenkten Tag“ beigetragen haben.

goldenekonf2016

Goldene KonfirmandInnen (von links nach rechts, von oben nach unten:) Heinz-Jürgen Ries, Reiner Mähler, Wilfried Seidel, Manfred Köhler, Thomas Stockheim, Heinrich Deiseroth, Marion Horchler, Werner Weitz, Harald Ficke, Hans-Otto Werner, Helga Heiderich-Ratsch, Christel Gregor, Lieselotte Brod, Irene Korfei, Reinhold Strack, Gerhard Deiseroth, Ute Träger, Margarete Sirsch, Margot Schellhas, Edgar Heller
(
Bild: W. Sirsch)

21 Jubilare trafen sich am 21. Mai 2016 in der Kirche in Friedewald, um ihre Goldene Konfirmation zu feiern. „Mensch ärgere dich nicht“ war das Thema des Gottesdienstes. Egal, wie wir die Figuren auf dem Spielfeld des Lebens bewegen, der Segen bleibt. Die Goldenen Konfirmanden/innen bekamen noch einmal den Segen für ihren weiterenLebensweg zugesprochen und durften als Erinnerung an die Predigt ein kleines Mensch-ärgere-dich-nicht-Spielfeld mit nach Hause nehmen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Frauenchor Friedewald unter der Leitung von Tatjana Bauer und Frau Quant an der Orgel begleitet.

Am 24. April 2016 wurden in der Kirche in Friedewald 9 Jungen und 7 Mädchen in einem festlichen Gottesdienst konfirmiert. Thema des Gottesdienstes war "der rote Faden", der uns von Beginn unseres Lebens an hält und den Gott niemals loslassen wird. Begleitet wurde der Gottesdienst von Dr. Markus Mehnert an der Orgel und der Bläsergruppe Trombastic.
Besonders geehrt wurden auch in diesem Jahr wieder die KonfirmandInnen, welche die meisten Unterschriften durch Gottesdienstbesuche und Hilfe in der Kirchengemeinde erarbeitet haben.


Gewonnen haben:
Fabian Viehmann & Lenya Kaiser     - 107 Unterschriften
André Güth                                    - 70 Unterschriften
Elena Herbst                                  - 48 Unterschriften


Ich wünsche euch allen Konfirmierten, dass der Segen, den ihr am Tag eurer Konfirmation erhalten habt, euer Leben begleiten und bereichern möge und würde mich freuen, euch wieder einmal im Gottesdienst begrüßen zu dürfen.


Eure Pfarrerin Julia Niedling


Bilder: Tobias Kromke (www.flashlight-tk.de)

Zum Thema "Welche Farbe hat die Ewigkeit?" gestalteten die KonfirmandInnen der Kirchengemeinde am Sonntag den 17. April einen bunten und fröhlichen Vorstellungsgottesdienst, den sie während eines Wochenendes in der Nabu-Scheune in Motzfeld selbst erarbeitet hatten. Im Gottesdienst ging es um die wichtigen Fragen: Wenn ich eine Farbe wäre, welche wäre ich dann? Welche Farbe hat eigentlich mein Glaube? Welche Farbe hat für mich die Welt, in der ich lebe? Und welche Rolle spielt mein Konfirmationsspruch dabei? Der Gottesdienst bot nicht nur ein Kaleidoskop an Eindrücken und Farben, sondern die KonfirmandInnen präsentierten auch ihre selbstgebaute Kaleidoskope, die die GottesdienstbesucherInnen im Anschluss drehen und bestaunen konnten. Bei Kaffee und Kuchen verbrachten alle noch eine gemütliche Zeit in der Kirche. Der wohl meist gesagte Satz an diesem Sonntag war: "Es war alles so schön bunt heute."

Jesus ist auferstanden, wahrhaftig auferstanden! Halleluja - Gottesdienste an Ostern

Besonders früh am Ostermorgen versammelte sich die Gemeinde wieder ums Osterfeuer, um symbolisch das Kreuz Jesu zu verbrennen. "Der sanfte Anfang des Lichts" war Thema des Osternachtsgottesdienstes, den die Gemeinde nachfühlte, indem sie in die stockdunkle Kirche einzogen und nach und nach die Kerzen im Gottesdienst angezündet wurden. Bei Kerzenschein und meditativer Orgelmusik feierte die Ostergemeinde das Abendmahl.

Bunter und lebhafter ging es beim Familiengottesdienst zu. Die Kleinen und Großen lauschten der Geschichte vom Ei, das zum Osterei wurde. Der Kindergartenchor unter Leitung von Silke Baade und Simona Rhöse bereicherte den Gottesdienst mit drei Liedern und sang sogar eine Strophe auf Afrikanisch. Während des Gottesdienstes ertönte mehrfach der Osterruf "Jesus ist auferstanden, wahrhaftig auferstanden! Halleluja!", auf den "das Schönste" am Ostergottesdienst folge: das Aneinanderschlagen der bunten Ostereier.
Im Anschluss an den Gottesdienst stürmten alle Kinder nach draußen, um im Kirchgarten auf die Suche nach Osterüberraschungen zu gehen.

Vielen Dank sagen wir an:
- den Kindergartenchor, der uns auch in diesem Jahr wieder musikalisch unterstützt hat.
- unseren Organisten Markus Mehnert
- an Petra Schneider aus dem Kindergottesdienstteam, die sich auch in diesem Jahr wieder als Osterhase betätigt hat
- Ingrid Scheer und Ursula Deis, die 100 gefärbte Eier organisiert und gespendet haben
- an Jörg Milbrandt, der uns freundlicherweise die Bilder des Familiengottesdienstes zur Verfügung gestellt hat.

Bilder Jörg Milbrandt

   
© Ev. Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald