http://kirchengemeinde-friedewald.de +++ „Gemeinsam singen“ mit Julia Kaiser -> Nächster Termin: Donnerstag 15. August um 19:30 im Gemeindehaus

Danke für das Brot

Woher kommt das Brot? Und wofür sind die Menschen bei uns dankbar? Um diese Fragen drehte sich alles beim Kinderbibeltag am 3. Oktober in Lautenhausen und im Familiengottesdienst am nächsten Tag.

31 Kinder trafen sich um 10:00 in der Kirche, hörten die Geschichte von der Arche Noah und erfuhren, was Hund Ylvi mit der Bibel zu tun hat. Da Gott Noah einen Regenbogen als Zeichen seines Bundes mit den Menschen schickte, lernten wir das Lied "Gottes Regenbogen" ein. Dann besuchten wir den Hof von Familie Seybert und freuten uns nicht nur über die neugeborenen Kälbchen, sondern auch über das Korn, das wir geschenkt bekamen. Mithilfe einer Getreidemühle verarbeiteten wir es im Anschluss zu Mehl und formten wunderschöne Brötchen bzw. Kunstwerke. Zum Mittagessen wurden nicht nur selbstgemachte Kürbis- und Kartoffelsuppe mit Würstchen verzehrt, sondern auch die Brotschnecken, Zöpfe und Teigtiere.

Bunt und ereignisreich ging der Nachmittag weiter. Die Kinder gingen in Lautenhausen von Haus zu Haus, fragten die Menschen, wofür sie dankbar sind und bekamen Obst, Gemüse und Blumen für den Erntedankaltar geschenkt.

Der Tag endete um 16:00 mit einer gemeinsamen Andacht.

Zu dem Lied „Wir pflügen und wir streuen“ zogen die Kinder am nächsten Tag feierlich in die Kirche ein und legten die gesammelten Erntegaben auf den Altar. Im Anschluss an den Gottesdienst erfreuten sich alle Gottesdienstbesucher an Leberkäse, Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus und stöberten beim Flohmarkt. Der Erlös wird der Kindergottesdienstarbeit in unserer Gemeinde zugutekommen.

(J.Niedling)

20151003 102314  20151003 104533

20151003 104417  20151003 105657

20151003 111906  20151003 114551

20151003 114700  20151003 115519

20151003 120406   20151003 151237

20151003 151218   20151003 151218

Was ist los, wenn man rund 10 Kinder mit ihren Müttern und Geschwistern und 4kg Brötchenteig inklusive vieler verschiedener Körner in einem Raum zusammen antrifft? Dann ist das mit großer Sicherheit der Kinder- und Krabbelgottesdienst im Gemeindehaus in Friedewald.

Am Samstag den 12. September trafen sich wieder Kinder und Eltern aus unserer Gemeinde, um gemeinsam zu singen, zu beten, die Schöpfungsgeschichte zu hören und mit allen Sinnen zu erleben, wie Gott uns nährt und am Leben hält. Mit großer Begeisterung kneteten die Kinder ihre eigenen Brötchen, probierten leckere Kerne und verzierten ihre Backwerke mit Leinsamen und Kürbiskernen.

Wenn Sie Lust haben, mit Ihrem Kind oder Enkelkind im Alter von 0-6 Jahren am Krabbel- und Kindergottesdienst teilzunehmen, dann sind Sie herzlich eingeladen am 12. Dezember um 10:30 ins Gemeindehaus (Pfarrweg 1).

29721442520833156   29731442520834420

29741442520838655

(J.Niedling)

"Lass uns fair spielen. Lass uns so spielen, dass Dein Name und Deine Ehre und Deine Güte durch dieses Spiel gepriesen werden. Amen."

Mit dem Fußballgebet aus Afrika begann am 15. September der diesjährige Konfi-Cup in Niederaula, an dem auch die 15 Konfirmandinnen aus unserer Gemeinde - auf dem Feld oder als Fan-Gemeinde - antraten. Zwar ging unsere Mannschaft als Gruppensieger nach einem 3-0 gegen Petersberg und einem 0-0 gegen Neuenstein III hervor, musste sich dann aber im Viertelfinale gegen Heringen geschlagen geben. Insgesamt belegten wir Platz 6 von 23 und konnten zufrieden nach Hause fahren.

"Lass uns so spielen, dass Dein Name und Deine Ehre und Deine Güte durch dieses Spiel gepriesen werden. Amen.". So endet das afrikanische Fußballgebet und so endete auch unser gemeinsamer Fussballtag... Mit dem Gedanken, dass Gott preisen auf so viele Arten und Weisen geschehen kann  -  auch beim Fußballspielen.

29631442520570176   29641442520575979
  
29661442520627289   29671442520635090  

29691442520636482   29701442520640200  

29681442520635837

Mit voller Kraft voraus in See stechen
"Was braucht man alles, wenn man in See stechen möchte?" "Proviant!" "Ein Schiff!" "Ein Segel!" Das waren die Vorschläge der GrundschülerInnen der Steiglederschule in Friedewald. Zum Thema "In See stechen" feierten die SchülerInnen der Grundschule ihren Abschlussgottesdienst vor den Sommerferien und die SchulabgängerInnen ihren Abschied von der Grundschulzeit. Für jedes Kind, das nach den Ferien eine weiterführende Schule besuchen wird, wurde eine Kerze angezündet und in einem großen Segenskreis erhielten sie den Segen für den weiteren Lebensweg. Die Abgängerklasse überraschte alle mit dem selbst geschriebenen Lied "Vielen Dank wollen wir sagen, es war eine schöne Zeit" und am Ende bekam jedes Kind als Erinnerung an das Segel, das wir auf unserem Lebensschiff brauchen, einen meerblauen Muffing mit Segel mit der Aufschrift "Alle die auf den Herrn vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft." (Jes 40,31)

Vielen Dank an Petra Schneider, Elena Herbst und Julia Philipp für's fleißige Backen.

IMG 2814  IMG 2815

IMG 2819  IMG 2822

Am 14. Juni 2015 trafen wir uns zum 16. "Mobil ohne Auto"- Gottesdienst. Bei Sonnenschein radelten oder wanderten viele Gottesdienstbesucher nach Hillartshausen, um den "Gottesdienst im Freien" von Pfarrerin J. Niedling zu besuchen. "Die Quelle des Lebens" war das Thema des Gottesdienstes, der von Markus Mehnert am Klavier musikalisch begleitet wurde. Anschließend gab es Steaks, Würstchen, Kaffee und Kuchen, so dass alle gestärkt den Rückweg antreten konnten. Vielen Dank an die Organisatoren und den vielen Helferinnen und Helfern für diesen gelungenen Tag.

Text. N. Kaiser

   
© Ev. Kirchengemeinde am Dreienberg Friedewald