29.03.2020: ,,Zwar konnte ich diese Woche keine Kerze mit anzünden, dafür habe ich täglich den großen Schornstein zu dem Zeitpunkt angesehen, der vor meinem Fenster in Quarantäne vor sich hin rauchte. Bei Nacht hatte es auch etwas von einer Kerze mit einer roten Flamme gehabt.

Es ist nicht einfach den Mut und die Zuversicht geschweige denn ein Lächeln beizubehalten, wenn einem die Familie fehlt. Umso schöner sind die täglichen Andachten und der Austausch vom Tagebuch. Es sorgt mit für Ablenkung und Abwechslung." (I.Piper)


 
29.03.2020: ,,Zum Glück kann der Virus nicht hüpfen ... so von Eis zu Eis ...Keine Sorge, es ist niemand krank!" (S.Neufert)
 

29.03.2020: ,,Verrückte Zeiten, verrücktes Wetter! Gestern noch im T-Shirt, heute Schneeanzug. Glaube die Zeitumstellung hat mich um Monate zurück versetzt." (C.Seelos)